Arbeitsgemeinschaft Allergiekrankes Kind
Hilfen für Kinder mit Asthma, Ekzem oder Heuschnupfen – (AAK) e.V.

Das machen wir

Unsere Schwerpunkte …

… in der bundesweiten AAK-Arbeit:

  • Unterstützung von Selbsthilfegruppen,
  • Informationsschriften über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von allergischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter,
  • Hilfen und Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Behandlungsmöglichkeiten,
  • Beratung und Anleitung zu unterstützenden Therapiemaßnahmen, wie z.B. Wasseranwendungen, Wohnungssanierung, Ernährungsformen oder Saunabäder,
  • Berichte von Eltern zu Erfahrungen über verschiedene Heilmethoden,
  • Medizinische Beratung durch wissenschaftlichen Beirat,
  • Seminare/Workshops für Eltern, Kinder und Jugendliche und
  • Telefonische Information und Beratung.

… in den regionalen Selbsthilfegruppen:

  • wohnortnahe Möglichkeiten für Gespräche und Erfahrungsaustausch unter Eltern zur emotionalen Unterstützung,
  • Klärung der Auswirkungen der Erkrankung auf die Gefühle und das Leben der Familie,
  • Organisation von Veranstaltungen mit Fachreferenten (MedizinerInnen, PsychologInnen, PädagogInnen, ErnährungsberaterInnen, KrankengymnastInnen u.a.,
  • gegenseitige praktische Hilfe und Geselligkeit.

Eine große Rollen spielen Informations- und Erfahrungsaustausch

  • Eine zentrale Rolle in der AAK hat der Informations- und Erfahrungsaustausch. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, daran teilzunehmen. Vor allem wird er regional in Selbsthilfegruppen von betroffenen Eltern organisiert. Diese Gruppen werden auch Regional-AAK genannt.
  • Auch bundesweite Elternseminare/Workshops werden genutzt für Informations- und Erfahrungsaustausch. Er findet aber auch
  • bundesweit mit der Aktion Erfahrungsaustausch unter Mitgliedern sowie
  • in verschiedenen AAK - Projekten und Arbeitsgruppen statt. Ebenso werden
  • schriftliche Erfahrungsberichte anonym allen AAK-Mitgliedern, aber auch Interessierten oder der Öffentlichkeit verfügbar gemacht.